+++ Juchu!!!Osterferien! Allen Schülerinnen und Schülern, Eltern, Kolleginnen und Kollegen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie allen Besuchern unserer Homepage wünschen wir ein schönes Osterfest und eine erholsame Ferienzeit. Wir sehen uns wieder am Montag, den 24.04.2017 +++ Juchu!!!Osterferien! Allen Schülerinnen und Schülern, Eltern, Kolleginnen und Kollegen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie allen Besuchern unserer Homepage wünschen wir ein schönes Osterfest und eine erholsame Ferienzeit. Wir sehen uns wieder am Montag, den 24.04.2017 +++

Rock am Kopi: Einladung zum Konzert

Abschied vom Kopi



























Ihren letzten Schultag feierten die Schülerinnen und Schüler der Q2 heute unter dem Motto "Helden der Kindheit". Grund zum Feiern hatten sie, sind doch alle zur Abiturprüfung nach den Osterferien zugelassen. Die Stimmung schwankte zwischen ausgelassener Freude und Wehmut. Mit einem gemeinsamen Frühstücks-Grillen im Schulgarten ließen die Schüler, die die Nacht vorher bereits zum Tag gemacht hatten, ihre aktive Schulzeit ausklingen, bevor für sie nun noch zwei Wochen intensiven Lernens angesagt sind.

PCs für jeden Schüler, oder: Klasse 7a im Rathaus






Am Dienstag, den 4.4.2017 besuchte die Klasse 7a des Kopernikus-Gymnasiums mit ihrem Politiklehrer Herrn Ballatré das Rathaus der Stadt Rheine, um dort die Funktion und die Aufgaben des Stadtrats genauer zu erfahren. Als die Klasse ankam, zeigte die Mitarbeiterin des Rathauses den Ratssaal, in dem die Politiker der Stadt Rheine über alles mögliche diskutiert haben und noch diskutieren werden. Dort schlüpften die Schüler anschließend in verschiedene Rollen, entweder in die eines Stadtratsmitglieds oder die Schülerin Marie sogar in die der Bürgermeisterin. Die Mitarbeiterin erklärte der Klasse vorher, welche Entscheidungen der Stadtrat für die Stadt Rheine treffen kann, da er tatsächlich nicht über alles entscheiden kann. Anschließend simulierte die Klasse eine fiktive Stadtratssitzung, in der die Schüler über ein selbstgewähltes Thema (die Anschaffung von Computern für jeden Schüler) diskutierten. Mit 20 Schülern gab es viele stichhaltige Argumente, die für oder gegen das Diskussionsthema sprachen. Am Ende wurde wie in einer richtigen Ratssitzung abgestimmt, wobei sich die Mehrheit für die Anschaffung der Computer aussprach.

Erstaunt war die Klasse schlussendlich, wie spannend Politik doch manchmal sein kann.

Jugendkreuzweg und Streetart



Der Osnabrücker Künstler und Sozialarbeiter Mika Springwald sprayte den Jugendkreuzweg 2017, der mit dem Titel "JesusArt" überschrieben ist. Seine Bilder entstanden im Rahmen einer Firmvorbereitung und  bilden eine Ausstellung, die zur  Zeit mit Hilfe und durch die Kooperation mit der Schulseelsorge Rheine im Kopi vor dem Studeo zu sehen ist. Die Themen der Bilder orientieren sich am Alltag der Jugendlichen und Kinder.

Springwald, ein gebürtiger Finne, setzt dabei das Sprayen und die Stencil-Technik gezielt ein, »um Kindern und Jugendlichen die persönliche Auseinandersetzung mit der Vielschichtigkeit ihres Lebens zu ermöglichen«. Herausgekommen sind drastische Bilder wie ein ertrunkener Flüchtling, der eine Rettungsweste trägt, den Körper in Kreuzform ausgebreitet. „Die Jugendlichen sollen merken, dass der Kreuzweg nicht etwas Vergangenes ist, sondern immer noch brandaktuell.“ Ausgrenzung, Diskriminierung, Hänseleien, Demütigungen etc., all das sind Themen, die auch heute irgendwie zum Alltag auch an Schulen gehört.

Jetzt war Mika Springwald mit jeder Menge Sprühdosen im Gepäck am Kopi und sprühte gemeinsam mit einigen Religionsgruppen der Jahrgangsstufen 5, 8, Q1/Q2 deren Interpretation einer  Kreuzwegstation. Die dabei entstandenen Bilder bleiben am Kopernikus-Gymnasium.




Weitere Fotos in der Bildergalerie.

Hier geht's zum Pressebericht

genaue Zeit
Datum von heute





Anstehende Termine

  • 04.05.2017 8./9.Std. Jahrgang 9 Vorleserallaye

Mensaspeiseplan

Kopi aktiv