+++ Donnerstag, 27.10.2016 + Freitag, 28.10.2016 Aufführung der Theater-AG StagExit: „Alice im Kaufhaus“  +++ Donnerstag, 27.10.2016 + Freitag, 28.10.2016 Aufführung der Theater-AG StagExit: „Alice im Kaufhaus“  +++  

Die ersten Schüler der Vorbereitungsklasse sagen dem Kopi "Tschüss"

Seit Montag gehen sieben unserer Schüler aus der VBK nun aufs Berufskolleg Rheine. Daher veranstalteten sie am Freitag eine kleine Abschiedsfeier mit Kuchen, Tee, arabischer, persischer und afghanischer Musik. Auch einige der ehrenamtlichen Unterstützer, wie z.B. Lisa und Johannes Reckermann, kamen,um sich von den Jungs zu verabschieden.

Johannes Reckermann verdiente dabei ein großes Dankeschön dafür, dass er vielen Schülern einen Platz im Sportverein vermitteln konnte und demnach ganz maßgeblich zur Integration beitragen konnte.

Ein Dankeschön gilt aber auch den Schülerinnen und Schülern, die eine Patenschaft übernommen haben, den Referendarinnen und Referendaren und natürlich allen anderen Unterstützer/innen! Den Jungs wünschen wir alles Gute für ihren weiteren Weg.

Neue SV gewählt

Alle Klassensprecher und Stufenvertreter haben eine neue Schülervertretung für das Schuljahr 2016-2017 gewählt. Folgende Schülerinnen und Schüler setzen sich für Eure Ideen und Belange ein und haben bei Problemen immer ein offenes Ohr (v.l.):

Jannis Stapper, Joda Kukaschek, Andrea Klassen (Schülersprecherin), Felix Rohse, Elia Smith (stellv. Schülersprecherin), Julian Kutza, Lara May, Tilman Volk, Lena Schulz, Mathis Lüttmann, Leona Egelkamp und Fidel Özdag (nicht auf dem Bild). SV-Lehrer sind Frauke Nieland und Marco Vihrog. 

Auf geht's zur Regionalrunde "Spielend Russisch lernen"

Beim diesjährigen Regionalentscheid wird das Kopi von Annika Staggenborg und Michelle Gemar vertreten. Begleitet von Frau Elena Keer fahren sie nach Bielefeld.

Wir wünschen ihnen natürlich :Успехов, Viel Erfolg.

Genauere Informationen zu diesem Wettbewerb finden sich hier.

Kopernikus Gymnasium in nationales Schulnetzwerk für MINT-Spitzenförderung aufgenommen

Das Kopernikus Gymnasium wurde aufgrund des hervorragenden MINT-Schulprofils (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) in das nationale Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC aufgenommen. Damit stehen den Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften sowie der Schulleitung ein vielfältiges Angebot an hochkarätigen Förderprogrammen und innovativen Veranstaltungsformaten offen.

„Ich bin sehr froh, dass nach vielseitigem Engagement und erfolgreichem Auswahlverfahren die Schulgemeinde als MINT-EC Schule zertifiziert wurde. Diese Auszeichnung verstehen wir am Kopi als Würdigung unserer langjährigen Arbeit sowie der besonderen Leistungen unsere Schülerinnen und Schüler “ so Mark Bauer als Schulleiter des Kopernikus Gymnasiums. 

Als eine von 22 Schulen konnte das Kopernikus Gymnasium im MINT-EC-Auswahlverfahren 2016 überzeugen und wurde in das nationale Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC aufgenommen. Mit der Aufnahme stehen der Schule hochkarätige Förderprogramme und innovative Veranstaltungsformate für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Schulleitungen offen. Ebenso wie die Möglichkeiten zum Austausch und Vernetzung unter MINT-profilierten Schulen über Bundesländergrenzen hinweg. Als MINT-EC-Schulen dürfen die erfolgreichen Bewerber zukünftig das von der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK) anerkannte MINT-EC-Zertifikat verleihen. Dieses würdigt das MINT-Engagement von Schülerinnen und Schülern während ihrer gesamten Schullaufbahn. Es bietet Hochschulen und Wirtschaftsunternehmen eine verlässliche, von den Schulsystemen der Länder unabhängige Einordnung der Schülerleistungen.

Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem MINT-Profil können sich einmal im Jahr für die Aufnahme in das nationale Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC bewerben. Eine unabhängige Fachjury mit Vertretern aus Verbänden, Stiftungen, Unternehmen, Forschungs­einrichtungen und der Schulverwaltung bewerten die Schulen hinsichtlich der Quantität und der Qualität ihrer MINT-Angebote. Neben Leistungskursen, bzw. je nach Bundesland äquivalenten Kursen, in allen MINT-Fächern, der gezielten Förderung von Schülerinnen und Schülern in Spitze und Breite, Möglichkeiten zu experimentell-forschendem Lernen, werden außerdem Kooperationen mit regionalen Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen sowie die Teilnahme an renommierten Wettbewerben wie Jugend forscht erwartet. Insgesamt haben sich in diesem Jahr 35 Schulen aus dem ganzen Bundesgebiet beworben. Davon sind 9 als Mitglieder und 13 im Status der Anwartschaft aufgenommen worden. Die Schulen im Status der Anwartschaft müssen sich nach zwei Jahren, die der Mitglieder nach vier Jahren, erneut um eine Vollmitgliedschaft bewerben.

Das nationale Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC umfasst nun 265 Schulen mit 287.000 Schülerinnen und Schülern sowie 22.500 Lehrkräften.

Auf der MINT-EC-Schulleitertagung am 11. und 12. November 2016 am Felix-Klein-Gymnasium in Göttingen werden die neuen Schulen offiziell in das nationale Excellence-Schulnetzwerk aufgenommen. Im Rahmen dieser einmal jährlich an einer MINT-EC-Schule stattfindenden

Kopi wird Teil des Erasmus + Programmes

Erasmus + ist ein EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport und unterstützt die Ziele der EU-Strategie "Europa 20202 für Wachstum, Arbeitsplätze, soziale Gerechtigkeit und Integration und wird cofinanziert durch die Europäische Union.
Das Kopi beteiligt sich an dem Projekt "Sustainable Actions for Viable European Cities", welches sich über den Zeitraum vom 1.9.2016-31.08.2018 erstreckt. Hierbei arbeitet es mit folgenden Schulen zusammen:

  • Frankreich (Lycée Xavier Mallet, Le Teil; koordinierende Schule)
  • England (Sir Joseph Williamson`s Math School, Rochester)
  • Italien (Enrico Tosi, Busto Arsizio)
  • Finnland (Sotungin Lukio, Vantaa).

Das Projekt richtet sich an Schülerinnen und Schüler der EF, die in diesem Zeitraum [mit finanzieller Unterstützung] die Möglichkeit der internationalen Begegnung mit Schülerinnen und Schülern der Partnerschulen erhalten.

Ansprechpartner am Kopernikus-Gymnasium für dieses europäische Austauschprogramm sind: Caroline Ahlers und Frauke Nieland. (Genauere Informationen für die SuS werden in Kürze erfolgen)

61 Schüler bestehen Prüfung in Business English

Wochenlang haben die Neuntklässler das  Schreiben sowie Sprechen in der englischen Sprache  unter der Leitung von Helga Allen geübt und sich in der Arbeitsgemeinschaft auf die Prüfung vorbereitet. Nun hatte ihr Zittern ein Ende, die Ergebnisse der London Chamber of Industry and Commerce sind da. Alle Schüler haben das Zertifikat in Wirtschaftsenglisch bekommen, 44 von ihnen sogar mit Auszeichnung. Aufgaben aus dem Berufsleben, denen sich die Prüflinge stellen mussten waren z.B. E-Mails, Briefe oder Mitteilungen schreiben, Bewerbungsmappen auf Englisch anfertigen, Interviews führen, Werbeblätter entwerfen oder Formulare ausfüllen. Die Prüfung kann dabei auf 5 unterschiedlichen Niveaustufen, Anfänger bis Fortgeschrittenenstufe, abgelegt werden. Sie wird von Arbeitgebern, Universitäten und Regierungen in der ganzen Welt anerkannt und geschätzt.: Der erfolgreiche Abschluss ist für alle Kopernikaner ein riesiger Erfolg. Schließlich macht sich ein Zertifikat in Wirtschaftsenglisch von der Londoner Handelskammer gut im zukünftigen Job.

Beste Schülerinnen des Jahrgangs waren  in diesem Jahr Sophie Adema, die auf dem höchsten Level erfolgreich abschnitt und die das Kopernikus-Gymnasium auf dem jährlich stattfindenden World School Forum in Japan vertreten wird sowie Keva Benning, die das Level 2 souverän und äußerst erfolgreich absolvierte.

genaue Zeit
Datum von heute

Anstehende Termine

  • 06.10.2016 19.00, Raum 210 Schüleraustausch mit Plymouth Infoabend

Kopi aktiv