Der EF Musikkurs und weitere interessierte Oberstufenschüler*innen machten sich am Montag, den 25.Februar auf den Weg nach Dortmund.

Passend zur Unterrichtsreihe „Mit Sinn und Verstand – Konzertkultur erforschen und erleben“ stand eine Führung durch das 2002 eröffnete Stahl-Glas-Gebäude in Brückviertel nahe des Bahnhofs an. Architektur, Akustik, Technik und Logistik – Die Schüler*innen durften einen Blick hinter die Kulissen dieses im Schuhkarton-Prinzip nach dem Vorbild des Konzertsaals des Wiener Musikvereins errichteten Saales werfen. Der schlicht designte Konzertraum des Dortmunder Pendants verfügt zwar nicht über die opulenten Dekorationen seines berühmten Vorbilds, lässt jedoch an akustischer Ausgewogenheit auch nichts vermissen. Die Fotos entstanden während der Führung. Während des Konzerts waren Fotoaufnahmen nicht erlaubt.

Abends stand natürlich auch der Besuch eines Konzerts an. „Wiener Klassik“: Beethoven, Haydn, Méhul und natürlich Mozart standen auf dem Programm. Für die meisten Schüler*innen war dies die erste Begegnung mit klassischer Musik, die live erlebt werden konnte. Die Dortmunder Philharmoniker – energetisch dirigiert von Monotori Kobayashi – und die Klaviersolistin Annika Treutler sorgten mit ihren einfühlsamen Interpretationen und musikalisch überzeugenden Darbietungen für bleibende Eindrücke.

Wer auch ein klassisches Konzert (noch einmal) erleben möchte, ist herzlich eingeladen, die Musical-Aufführung „West Side Story“ am 5.4.2019 zu besuchen. Dann steht die nächste Konzert-Fahrt der Musik Fachschaft am Kopi an. Bitte die Aushänge an den Oberstufenbrettern beachten!!