14 SchülerInnen unter der Begleitung von Frau Nieland und Frau Stork grüßen aus Norditalien. Sie nehmen teil am europäischen Programm Erasmus +, das die Schulpartnerschaften ververschiedener Schulen fördert. Neben dem Kopi sind daran das Lycée Xavier Mallet (Le Teil, Frankreich), die Sir Joseph Williamson`s Mathematical School (Rochester, England), das Istituto Tecnico Economico „Enrico Tosi“ (Busto Arsizio, Italien) und die Sotungin Lukio (Vantaa, Finnland) beteiligt. Das Projekt dauert insgesamt zwei Jahre. In jedem Jahr besucht jede Schule eine der anderen Schulen und wird von einer anderen Schule besucht. Nun sind die Kopi Schüler in Italien und arbeiten mit ihren Partnern, in deren Familien sie wohnen, am dem gemeinsamen Projekt “gender equality”. Ausflüge in die Umgebung, Freizeitangebote und der kulturelle Austausch stehen neben den intensiven Arbeitsphasen ebenfalls auf dem Programm. Eine der ersten Touren führte die Kopernikaner nun nach Mailand.